Haustechnik muss immer öfter auch optisch gefallen

News

Zu einem individuell geplanten Eigenheim gehört immer öfter Haustechnik, die zuverlässige und smarte Funktionalität mit einem hohen Designanspruch in Einklang bringt – das gilt für Schalter und Steckdosen, für die Wärmepumpe oder eine Photovoltaikanlage. Die Möglichkeiten der optischen Individualisierung beim Hausbau mit Haas nehmen stetig zu. Sie erstrecken sich auf Architektur, Fassade und Dach sowie auf den Innenausbau, aber auch auf haustechnische Anlagen mit immer ansprechenderem Äußeren.


Haas Haus Design Haustechnik

Die Armaturen im Badezimmer besitzen eine eindeutige Funktion: Wasser an, Wasser aus, Wassertemperatur hoch, Wassertemperatur runter. Trotz dieses überschaubaren Funktionsumfangs werden die optischen Gestaltungsmöglichkeiten rund um das Waschbecken immer vielzähliger, denn alle paar Monate bringen die Hersteller von Armaturen neue Designs auf den Markt. Ganz ähnlich verhält es sich bei Lichtschaltern und Steckdosen: Sie besitzen einen kleinen Funktionsumfang, ihre Notwendigkeit im Haushalt ist unbestreitbar, das Produktdesign wird ständig überdacht und weiterentwickelt. Wer Puzzleteil für Puzzleteil sein rundum individuelles Haas-Fertighaus gestaltet, kommt früher oder später auch zur Auswahl der Lichtschalter. Dabei zeigt sich, dass immer mehr Baufamilien schon bei vergleichsweise kleinen Bestandteilen ihres Eigenheims auch auf das Äußere und nicht nur auf die Funktion achten. Sie haben die Wahl zwischen neuen und zeitlosen Designs mit verschiedenen Farben und Materialien wie hellem oder dunklem Kunststoff, mattem oder glänzendem Aluminium oder Chrom. Der Rahmen kann geradlinig und dezent zum Schalter passen oder kontrastreich zum Beispiel durch farbiges Glas in Szene gesetzt werden. Funktional bieten Dimmer und Tastsensoren sowie die Einbindung in ein Smart Home-System weitere Anpassungsmöglichkeiten für jeden noch so unscheinbaren Lichtschalter.

Auch bei der Wärmepumpe geht der Bauherren-Wunsch nach zuverlässiger und effizienter Wirkungsweise zunehmend mit einem hohen Designanspruch einher, was auch beim Musterhaus Haas MH Falkenberg 150 berücksichtigt wurde. Nach Hochrechnungen des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau wurden im vergangenen Jahr mehr als 8.000 von BDF-Unternehmen gebaute Ein- und Zweifamilienhäuser mit einer Wärmepumpe ausgestattet. Moderne Lösungen für stilbewusste Bauherren sind dabei kaum größer als eine Waschmaschine und müssen nicht in der Waschküche oder dem Technikraum im Keller versteckt werden. Mitunter werden sie sogar im Garten platziert und nehmen damit keine wertvolle Wohnfläche im Haas-Haus in Anspruch. Ihr Äußeres lässt sich beispielsweise mit Echtholz oder einer Sichtbeton-Optik an den individuell gewünschten Einrichtungsstil anpassen. Farblich bieten viele Hersteller ihre Wärmepumpen ohnehin schon in riesiger Vielfalt an.

Ein weiterer Funktionsbereich des Hauses, der zunehmend auch optisch ins Bild passen soll, ist die Photovoltaikanlage auf dem Dach, wie sie beim Musterhaus Haas MH Bad Vilbel J 142 angebracht wurde. Fast jedes fünfte Fertighaus von BDF-Unternehmen, zu denen auch Haas Fertigbau gehört, wird heute mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Die wachsende Bedeutung der Energieeffizienz und Automatisierung von Häusern trägt dazu bei, dass sich die Haustechnik permanent weiterentwickelt. Das Ergebnis sind Produkte, die Funktionalität und Designanspruch immer besser in Einklang bringen. Das lasse sich auch bei multifunktionalen Bedienelementen, Thermostaten und Integralgeräten zum Heizen, Kühlen und Lüften sowie bei Heizkörpern, Rauchmeldern, Sicherungskästen und weiteren Standardeinrichtungen beobachten. 

Quelle: BDF