Fakten über Fertighäuser

News

Fertighäuser werden bei deutschen Bauherren immer beliebter. Schon jedes fünfte Einfamilienhaus entsteht in Fertigbauweise. Dieser Trend hat gute Gründe.


Haas MH Falkenberg 150

Für rund 20.000 Baufamilien pro Jahr ist ein Fertighaus der schnellste, sicherste und bequemste Weg in die eigenen vier Wände. Auf die persönliche Note muss dabei niemand verzichten: Zwei Drittel aller Fertighäuser werden laut einer Branchenstatistik des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF) frei nach den individuellen Wünschen der Baufamilie geplant. 

Viele Bauherren sind an der zukunftsweisenden Technologie interessiert, die in Fertighäusern steckt: Sie entscheiden sich für ein lernfähiges „Smart Home“ oder für ein „Effizienzhaus“, das seinen eigenen Strom aus regenerativen Energiequellen erzeugt. Überzeugend ist auch das Material, das wie kein anderes für umweltverträgliches Bauen und gesundes Wohnen steht: Fertighäuser werden aus Holz konstruiert. Die guten bauphysikalischen Eigenschaften des Holzes sind auch für die hervorragende Energieeffizienz von Fertighäusern verantwortlich. Das senkt dauerhaft die Energiekosten für die Bewohner und sorgt ganz nebenbei für ein behagliches Wohngefühl. Die für ein Fertighaus benötigte Menge an Holz wächst übrigens in deutschen Wäldern in nur 23 Sekunden nach. Quelle: BDF