Focus Money 2016: Haas Haus fairster Fertighaushersteller
Focus Money 2016: Haas Haus fairster Fertighaushersteller
Focus Money 2016: Haas Haus fairster Fertighaushersteller
Focus Money 2016: Haas Haus fairster Fertighaushersteller
Focus Money 2016: Haas Haus fairster Fertighaushersteller

KfW-Effizienzhaus 40 serienmäßig*

Wenn Sie sich für ein Fertighaus von Haas Haus entscheiden, entscheiden sich für ein perfekt gedämmtes Haus. Der Grund: Haas Haus bietet den Standard KfW-Effizienzhaus 40 serienmäßig* an! Somit profitieren Sie als Bauherr doppelt:

  • vom niedrigen Energieverbrauch Ihres Hauses und
  • der staatlichen Förderung durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

Informationen anfordern

KfW-Effizienzhaus 40 serienmäßig bei Haas HausMit KfW-Effizienzhaus 40 Energiekosten sparen

Bei einem KfW-Effizienzhaus 40 profitieren Sie als Bauherren vom niedrigen Energieverbrauch Ihres Hauses. Der Grund: Das KfW-Effizienzhaus benötigt nur 40 % des Jahresprimärenergiebedarfs eines vergleichbaren Neubaus nach Energiesparverordnung (EnEV). Damit reduzieren Sie Ihre Heizkosten enorm!

Mit KfW-Effizienzhaus 40 staatliche Förderungen nutzen

KfW-Effizienzhäuser 40 sind die Häuser, die von der KfW am meisten gefördert werden, im Vergleich zum KfW Effizienzhaus 55.

  • Aktuell gewährt die KfW für ein KfW-Effizienzhaus 40 einen Tilgungszuschuss von 10 % sowie einen äußerst niedrigen effektiven Jahreszins von 0,75 % bis 1,5 %, abhängig davon, für welche Laufzeit, Zinsbindung und tilgungsfreie Anlaufzeit Sie sich entscheiden. (Stand 01.05.2016) 
  • Bauherren eines KfW-Effizienzhauses 40 erhalten von der KfW einen Kredit von bis zu 100.000 Euro je Wohneinheit.Wenn Sie ein Haus mit mehreren Wohneinheiten wie z.B. ein Zweifamilienhaus bauen lohnt sich die Förderung also besonders.
  • Zudem besteht seit April 2016 die Option auf eine zwanzigjährige Zinsbindung.
  • Die aktuellen Förderkonditionen erhalten Sie auf der Website der KfW.

KfW-Effizienzhaus bauen, doppelt profitieren: von niedrigeren Heizkosten und der staatlichen Förderung durch die KfW.

Wie wird ein Haus zum KfW Effizienzhaus 40?

Damit ein Haus zum KfW-Effizienzhaus 40 wird, benötigt es eine optimal gedämmte Gebäudehülle und modernste Heiztechnik.

Mit dem Wandaufbau Plus besitzen die Wände eines Fertighauses von Haas Haus ein Plus an Wärmedämmung. Damit liegt der U-Wert der Haas Energiesparwand bei 0,10 W/m² K. Zum Vergleich: Eine Altbauwand erreicht in der Regel einen U-Wert zwischen 1,4 und 1,8 W/m² K. Der U-Wert gilt als wichtige Messgröße für energieeffizientes Bauen. Er zeigt an, wie gut oder schlecht eine Wand gedämmt ist. Je geringer die Zahl, desto besser ist die Qualität der Dämmung.

Auch die Heiztechnik trägt dazu bei, dass ein Fertighaus zum KfW-Effizienzhaus 40 wird. Daher ist bei Haas Haus jedes Fertighaus  mit einer Kompakt-Wärmepumpe ausgestattet. Das System nutzt die Energie, die in der Abluft des Fertighauses und der Außenluft enthalten ist zur Heizung und Warmwassergewinnung.

Neben Gebäudehülle und Haustechnik sind auch die Grundstückssituation, die Positionierung des Hauses auf dem Grundstück sowie die Ausführung des Unterbaus (Keller/Bodenplatte) entscheidend, um die Förderkriterien der KfW zu erfüllen. Hier unterstützt Haas Haus die Kunden mit einem großflächigen Netzwerk aus Architekten, Energiefachberatern und Immobilienmaklern, um die bestmögliche Lösung zu finden.

* Voraussetzung sind die Ausführung des Hauses auf Bodenplatte, gemäß Bau und Lieferbeschreibung 10/2016 und Hausvariante gemäß Haas Hauskatalog 2016 sowie passende Grundstückssituation.

Finden Sie Ihr Haus – mit dem Haus-Entdecker

100200300

„Energieeffizientes Bauen ist seit jeher ein Pfeiler unserer Qualitätsphilosophie. KfW-Effizienzhaus 40 für unsere Serienhäuser im Standard* anzubieten, war die logische Konsequenz.”

Xaver A. Haas, Geschäftsführer Haas Fertigbau GmbH

Finden Sie Ihr Haus – mit dem Haus-Entdecker

100200300